Isolation

Ruth Stoltenberg Fotografie

Isolation

Um die Isolation der einzelnen Familien sichtbar zu machen, d.h., das Abgetrenntsein von der Außenwelt und dem unsichtbaren Virus, kam mir die Idee mit der Glaskugel. Sie symbolisiert eine  Art Schutzschild gegen das gefährliche Virus: Einerseits schützt sie die Bewohner vor dem Virus vor der Tür, andererseits hält sie aber auch das Virus fern, falls Infizierte zu Hause in Quarantäne leben müssen. Die Kuppel erinnert auch an eine Seifenblase, die jederzeit platzen kann, und zeigt, dass wir behutsam mit dieser Ausnahmesituation umgehen müssen.


Da Fotografieren nur begrenzt möglich war, arbeitete ich hauptsächlich mit Archivbildern. Und da wir zu Hause viel Zeit für „kreatives Basteln“ hatten, spielte mit der Zwei- und Dreidimensionalität, einem Urphänomenen der Fotografie. In gewisser Weise illustriert sie das scheinbar Surreale in diesen Zeiten; da stimmt etwas nicht. Was man sieht, sind keine originalgetreuen 3D-Modelle von Häusern, sondern Bilder von fotografierten Häusern, die an den Konturen ausgeschnitten und an den Rändern gefaltet wurden. Die Glaskugel wiederum verstärkt die "neue" Dreidimensionalität. Eine Transformation von 3D zu 2D zu 3D zu 2D.

 

 


In order to visualize this isolation oft he individual families, i.e. the fact of being separated from the outside world and the invisible virus, I had the idea with the glass ball. It symbolizes a protective shield against the dangerous virus: On the one hand it protects the residents from the virus outside the door, but on the other hand it also keeps the virus away in case infected people have to live in quarantine at home. The dome also reminds of a soap bubble that can burst at any time and shows that we must handle this special situation very carefully.


As photographing was only possible to a limited extent, I worked mainly with archive pictures. And as we had a lot of time for „creative tinkering“ at home, I started played with the two- and three-dimensionality, the very phenomen of photography. In a way, it illustrates the apparent surrealism of the time; something is wrong. What you see are not true-to-original 3D models of houses, but pictures of photographed houses, that have been cut out at their contours and folded at the edges. The glass ball in turn reinforces the „new“ three-dimensionality. A transformation from 3D to 2D to 3D to 2D.

bbildungen auf Bannern, Transparenten, Postern oder Glasscheiben werden bei diesen Fotografien so "ins rechte Licht" bzw. "ins rechte Bild gerückt", dass sie mit den umliegenden Elementen, d.h. den Menschen und Objekten die mich umgeben, verschmelzen und einen neuen Raum bilden. Eine Art Symbiose aus Fiktion und Realität.