Bilderbücher

Ruth Stoltenberg Fotografie

Zwei "Bilderbücher" aus 2015. Bunt, verspielt, eine Mischung aus Fiktion und Realität, ein Nebeneinander von Träumen und teils hartem Alltag.

 

 

Auch wenn das Zentrum der 1,3 Mio Einwohner zählenden Hauptstadt Bulgariens einige prachtvolle Gebäude, Moscheen und Kirchen mit goldenen Kuppeln, den Zarenpalast oder das Nationaltheater mit breiten einladenden Plätzen aufweist, so ist die Armut überall spürbar und sichtbar. Alte Gemäuer, von denen der Putz und die Farbe abbröckelt sowie unzählige Kabel und Drähte, die kreuz und quer herabhängen. Dawischen bunte Malereien, Schriftzüge, Plakate. Diese "Kunstwerke" lenken vom grauen Alltag ab und spiegeln die Gedanken und Träume der Bewohner.

 

Die einzelnen Fotografien der Serie betten diese kleinen Kunstwerke als Fragment der Wirklichkeit ein und lassen sie zu einem Gesamtbild veschmelzen. Als Bildpaare nebeneinandergestellt lösen sich wiederum einzelne Bildelemente (vor dem geistigen Auge), setzen Assoziationen frei und schaffen etwas Neues.

 

Auf Madeira, besonders in der Hauptstadt Funchal, entsteht eine ganz eigene junge Kunstszene. Werke der Künstler sind überall in der Stadt präsent und luden mich geradezu ein, sie in ein zweites Bilderbuch zu integrieren.