Aktuelles

Ruth Stoltenberg Fotografie

aktuelle Termine und Ausstellungen

 09.-13.10.2019   "1000 Wirklichkeiten - 100 Jahre DFA"

                           Ausstellung im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg


                           -> Programm während der Festwoche




-> "Luxemburger Wort" vom 24.06.2019


-> "Lëtzeburger Vollek" vom 13.06.2019


18.05.-13.07.2019

18.05.2019


15.05.-04.08.2019

12.06.2019


01.04.-01.05.2019

15.-29.04.2019


09.03.-21.03.03.2019


08.03.2019 


19.02.2019 



24.01.- 03.03.2019

03.02.2019










17.01.- 24.03.2019


17.02.2019









07.12.2018-21.01.2019

06.12.2018


08.11.2018


21.10.2018


03.-09.10.2018



 

06.07.2018



09.06.2018



09.06.-19.08.2018


11.05. - 13.05.2018



03.03. - 09.03.2018


26.01. - 21.02.2018

25.01.2018


15.01. - 16.04.2018

           

12.01.2018



26.10.-25.11.2017



25.10.2017



20.-22.10.2017



29.09.-02.10.2017



28.09.2017




Juli 2017





Juni 2017


Mai 2017


14.06.-30.06.2017





11.-16.06.2017






Ausstellung "Schengen" Galerie Clairefontaine, Luxemburg

Ausstellungseröffnung in der Galerie Clairefontaine, Luxemburg (-> Fotos)


Ausstellung in der Kulturgießerei Saarburg (-> Fotos)

19:00 Uhr, Künstlergespräch in der Kulturgießerei Saarburg


Aufenthalt in der Künstlerresidenz "Waaw" in Saint-Louis, Senegal (unterstützt von der Kulturbehörde Hamburg)

"Le temps des apparitions" Gemeinschaftsausstellung in der Galerie SIKI, Saint-Louis, Senegal (-> Fotos)


5. Station der Wanderausstellung mit Arbeiten der Opus-Fotopreisträger

Espace d'Art Adagio in Thionville, Frankreich

Eröffnung der Wanderausstellung


Der Freundeskreis des Hauses der Photographie Hamburg lädt ein zum

Salon der Fotografie - Künstlergespräch mit Ulrich Rüter in der Bibiothek der Deichtorhallen


Einzelausstellung "Schengen" 

GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM, Alt-Mariendorf 43, Berlin

16:00 Uhr, Vortag von Wolfgang Zurborn und anschl. Künstlergespräch


Veranstaltungshinweise zur Ausstellung "Schengen" im Tempelhof Museum (24.01.-17.03.2019)

-> GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM

-> Der Tagesspiegel

-> Photography-now.com

-> Photography in Berlin "PiB"

-> Künstlergespräch in der Bibiothek der Deichtorhallen (19.02.2019) -> photography-now.com


Einzelaussellung "Objekt I - Stasigefängnis und Haftkrankenhaus Berlin-Hohenschönhausen"

im HAUS am KLEISTPARK | PROJEKTRAUM,Grundewaldstr. 6-7, Berlin

19:00 Uhr, Eröffnung mit Begrüßung durch Barbara Esch Marowski und Einführung durch Franziska Schmidt


Veranstaltungshinweise zur Ausstellung "Objekt I" im Haus am Kleistpark (17.01.-24.03.2019)

-> HAUS am KLEISTPARK | PROJEKTRAUM

-> Der Tagesspiegel

-> Berliner Abendblatt

-> Photography in Berlin "PiB"

-> Photographie-now.com


Shutter Hub Open 2018: the Encore! in der 5&33 Gallery, Amsterdam

Vernissage


Booksigning Paris Photo, Kehrer, Grand Palais SE6


Buchpräsentation in der KunstKate Volksdorf, Eulenkrugstr. 60-64, Hamburg; Beginn: 17:00 Uhr


Shutterhub Open 2018, Gemeinschaftsausstellung in der Old Truman Brewery, London

als offizieller Programmteil des Photomonth East London International Photography Festivals

-> exhibition


Videopräsentation "Schengen" in der "Nuit de l'Année", im Rahmen des Festivals "Rencontres Arles"

-> Video


die PixxelCult Internet-Archivseite geht online

15:00 Uhr Feier und Ausstellung im Historischen Museum Saar, Saarbrücken Schlossplatz

Saarbrücker Zeitung vom 10.06. (-> Artikel)

Gemeinschaftsausstellung der 34 Fotografen im Historischen Museum Saar


"EASTREET4" - Gemeinschaftsausstellung mit 100 Fotografien aus dem osteuropäischen Raum

in Istanbul im Rahmen des 212 Photography Festivals 


"EASTREET4" in Bangkok, House of Lucie, 1 Ekamai soi 8, Bangkok 10110, Thailand


4. Station der Wanderausstellung "Opus-Fotopreis 2017" in der Abtei Münster, Luxemburg

18:30 Uhr, Ausstellungseröffnung in der Abtei Neumünster, 28, rue Münster, Luxemburg


"Borders" - Gemeinschaftsausstellung internationaler Fotografen kuratiert von Shutter Hub.UK in Zusammenrbeit mit dem Theater Volière und dem Bridewell Theater in London

18.00 Uhr Ausstellungseröffnung im Bridewell Theater

St. Bridge Foundation, Bridge Lane, Fleet Street, London


3. Station der Wanderausstellung "Opus-Fotopreis 2017" mit Fotografien der Gewinner und Anerkennungspreise in der Galerie der HBK Saar


Ausstellungseröffnung und Preisverleihung des OPUS-Fotopreises um 17:00 Uhr

in der Galerie der HBK Saar, Keplerstraße 3, 66117 Saarbrücken


EASTREET 4, Ausstellung im Rahmen des Festivals in Lublin, Polen

samt Publikation mit einem ausgewählten Foto aus meiner Rumänien-Serie


Fotoausstellung "Passages" im Rahmen des Filmfestivals "Rencontres Cinématographiques" in Cerbère/Portbou, Südfrankreich/Spanien - als Preisträgerin des Prix PHOTOEIL 2017, ausgelobt von der Galerie Phot'oeil


Ausstellungseröffnung im Hotel Belvédère, Cerbère (-> Fotos)


L'Indépendant du 28.09.2017


Nominierung für den Dummy Book Award Arles 2017


03.07.-24.09. 2017 Les Rencontres de la Photographie Arles

Auslage im Atelier de la Mécanique in Arles, ->Katalog


Berufung in die Deutsche Fotografische Akademie


Preissträger des Opus-Fotopreises 2017, ausgetragen vomOpus-Kulturmagazin Saarbrücken


2. Station der Wanderausstellung mit Arbeiten der Opus-Fotopreisträger

im Stadtmuseum Wadgasserhof in Kaiserslautern


 Extra-Beilage der "Wiener Zeitung" vom 22./23. Juli 2017


"Living Inventory" Gemeinschaftsausstellung im Projektraum Kunstquartier Bethanien, Berlin


Die Arbeiten der neun Fotografen zeigen eine Vielfalt subjektiver Wahrnehmungen und Wertsetzungen in der realen Alltagswelt. Unter dem Titel Living Inventory präsentieren ihre Bildserien persönliche fotografische Sichten auf prägnante Phänomene der Gegenwart, auf gesellschaftliche Zusammenhänge, private Beziehungen sowie fragile Konstruktionen der Erinnerung an Vergangenes. Im Spannungsfeld zwischen Dokument und Inszenierung entstehen ganz eigene Weltsichten, die sich dem routinierten Konsum verbrauchter Bildmuster und Klischees entziehen. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen fotografischen Stile läßt ein komplexes Geflecht von inhaltlichen und formalen Bezügen entstehen, das die Fotografie aus dem Korsett der Illustration von Text befreit und ihr damit die Möglichkeit verleiht, eine eigene spezifische Qualität als eigenständige Bildsprache zu manifestieren. Die besondere Qualität des Mediums Fotografie besteht dabei darin, im Dialog mit der Außenwelt immer wieder neu die eigenen Kriterien der Wahrnehmung in Frage zu stellen, um sie in einen offenen Prozess, in ein Experiment des Sehens zu überführen.